Unitymedia Helpdesk Forum
https://forum.unitymedia-helpdesk.de/

Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?
https://forum.unitymedia-helpdesk.de/viewtopic.php?f=2&t=8800
Seite 1 von 2

Autor:  Tony Carey [ Sa 13. Jan 2018, 12:11 ]
Betreff des Beitrags:  Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Es findet in der Öffentlichkeit noch gar nicht die ganz große Aufmerksamkeit: europaweit wird massiv Stimmung gegen die Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten gemacht. Höhepunkt dieser Entwicklung ist, dass in der Schweiz per Volksentscheid über die Zukunft des SRF entschieden wird. Ich finde das hochspannend. Momentan wird sogar den Gegnern der Rundfunkgebühr und de fakto Abschaffung des SRF größere Chancen eingeräumt. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 9af50.html

Autor:  Blue7 [ Sa 13. Jan 2018, 12:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Ja spannendes Thema, bekam das schon letztes Jahr mit. Das traurige im Nachbarland ist aber, dass das TV und Radioangebot vom SRF richtig gut ist. Für jeden was dabei und auch nicht in Mehracher Ausführung. Zudem wüsste ich nicht, dass der ÖR untereinander konkurreriert geschweige mit US-Firmen wie Netflix und Amazon mithalten möchte.
Wenn das Aus kommt hoffe ich aber, dass wenigstens das auch ein Anstoß gegen die ARD wird. Also das sich was ändern muss.
In Deutschland könnte ich genauso wenig sagen ob die ARD nicht durch so eine Abstimmung zum Ende gezwungen werden würde. Gibt viele Pro und Contra Bewohner in Deutschland.

Autor:  CKA82 [ Sa 13. Jan 2018, 12:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Die Annahme der NoBillag-Initiative würde nicht nur den SRF, sondern auch einige private Sender treffen, weil auch sie zum Teil aus den Rundfunkgebühren finanziert werden.

https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimm ... den-leiden

Autor:  mischobo [ So 14. Jan 2018, 03:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

... die Abschaffung der Rundfunkgebühr bedeutet nicht zwangsläufig das Aus für öffentlich-rechtliche Sender. In den Niederlanden wurde schon vor einigen Jahren die Rundfunkgebühr abgeschafft und es gibt dort weiterhin öffentlich rechtlichen Rundfunk ...

Autor:  -Christian- [ Mo 15. Jan 2018, 06:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Da kann ich meinem Vorredner nur zustimmen. Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Autor:  Chris [ Mo 15. Jan 2018, 06:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Würde das Thema so heiß sein, hätte man sicher irgendwo eine Sondersendung gehabt, aber auf den Schweizern kam Skispringen auf SRFzwei, RTS Deux und RSI La 2 bzw. auf den ersten Programmen Unterhaltung und auf SRFinfo die Arena mit dem Thema „die EU und das Verhältnis zur Schweiz“ , ergo scheint das Thema nicht brisant zu sein.

Autor:  Blue7 [ Mo 15. Jan 2018, 09:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Wir kennen die Medien und lokale Presse nicht

Autor:  Tony Carey [ Do 8. Feb 2018, 20:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Das Thema nimmt Fahrt auf. Und jetzt ist auch offiziell die Rede davon, dass der SRG bei Mehrheit des Antrags abgewickelt wird. Ich glaube, ihr unterschätzt die mögliche Tragweite. Und es sieht wohl für eine Mehrheit für die Gegner aus...https://www.dwdl.de/nachrichten/65479/s ... no_billag/

Autor:  Chris [ Fr 9. Feb 2018, 06:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Kein Billag mehr, andere Finanzierung, fertig. Denke keiner glaubt wirklich an eine Schließung oder sowas.

Autor:  CKA82 [ So 4. Mär 2018, 13:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Ein erster Trend deutet auf eine Ablehnung der No Billag Initiative hin.

https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimm ... initiative

Autor:  Blue7 [ So 4. Mär 2018, 13:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Yep die Schweizer habens verkackt, ca. 75-80% nein. Danke dafür, dass die ARD jetzt bestätigt wurde, dass man noch mehr das Geld zum Fenster rauswerfen kann und das Programmangebot in TV, Radio und Mediathek ausbauen kann :(

Autor:  Chris [ So 4. Mär 2018, 13:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Es geht ja an für sich um etwas anderes......
Es muss einen Rundfunk geben, der nicht durch Werbung abhängig ist und um Zweifelsfall gekauft werden kann für Propagandazwecke, daher ein öffentlich rechtlicher Rundfunk, unabhängig, unbestechlich und an der Wahrheit interessiert, egal wer im Hintergrund kommt und für Verbreitung von Meinung bezahlen will. Eine unabhängige Infoquelle.

Ich denke viele haben nicht verstanden was dahinter steckt. Ob man das noch braucht in Zeiten von Internet und Co kann man sicher diskutieren.

Autor:  Wayne [ So 4. Mär 2018, 14:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Chris hat geschrieben:
[...] und um Zweifelsfall gekauft werden kann für Propagandazwecke, daher ein öffentlich rechtlicher Rundfunk, unabhängig, unbestechlich und an der Wahrheit interessiert, egal wer im Hintergrund kommt und für Verbreitung von Meinung bezahlen will. Eine unabhängige Infoquelle.


Und selbst das stimmt mittlerweile (?) auch nicht mehr wirklich im Bezug auf den deutschen Rundfunk, wenn man sich mal anschaut inwieweit die Politik Einfluss nimmt. ;-)

Autor:  Nicoco [ So 4. Mär 2018, 14:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Richtig, bei den ÖR sind viel zu viele Politiker involviert.

Autor:  DerSarde [ So 4. Mär 2018, 15:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Aus für das Schweizer Fernsehen und Radio (SRF)?

Blue7 hat geschrieben:
Yep die Schweizer habens verkackt, ca. 75-80% nein.

Hast du schon mal bei Radio SRF 3 reingehört? Der ist ja in ganz BW im Kabel drin...

Das ist eine von ganz wenigen Popwellen, die keine Werbung im Programm haben und die wirklich abwechslungsreiche Musik spielen. Wenn die Initiative heute angenommen worden wäre, dann wäre Radio SRF 3 mindestens zu einer der Dudelwellen abgesunken, wie es sie bei uns in der Regel gibt...

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/