Unitymedia Helpdesk Forum

Das Unitymedia Forum - VON KUNDEN FÜR KUNDEN
Unitymedia Helpdesk Unitymedia Helpdesk besuchen
Vodafone-Kabel-Forum Vodafone-Kabel-Forum
Unitymedia-Forum Unitymedia-Forum
Aktuelle Zeit: Mo 25. Jun 2018, 06:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Sollten DAB+ Programme auch im Kabel zu empfangen sein?
Umfrage endete am Do 23. Jun 2011, 18:34
Ja klar. Vielfalt ist das beste... 38%  38%  [ 5 ]
Nein. So bekommen wir kein Durchbruch von DAB+ 46%  46%  [ 6 ]
Weiss nicht. 15%  15%  [ 2 ]
Abstimmungen insgesamt : 13
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 18:34 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Sa 15. Jan 2011, 04:52
Beiträge: 460
Wohnort: Gummersbach
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Prinzipiell lässt sich auch DAB im Kabel übertragen. Es gibt hierfür jedoch keinen gesonderten Standard, sondern man würde (vollkompatibel) ein Standard-DAB-Signal übertragen, bei dem die Parameter entsprechend sinnvoll gewählt sind. Würdet Ihr gut finden wenn im Kabel die digitalen terrestrischen Programme empfangen würde?

_________________
DigitalTV ALLSTARS, HD-Option


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 18:39 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak

Registriert: So 22. Mai 2011, 22:19
Beiträge: 2512
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Es werden doch viele Programme über DVB-C übertragen. Bis sich DAB+ durchsetzt, sehe ich deshalb keinen Grund dafür.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 18:42 
Offline
Fortgeschritte/r
Fortgeschritte/r

Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:06
Beiträge: 113
Wohnort: Rastatt
Geschlecht:
Bundesland: Baden-Württemberg
Mal abgesehen davon, dass DAB+ das selbe Schicksal erleiden wird wie DAB ... würde es im Moment überhaupt geeignete Empfangsgeräte mit einem Antennenkabelanschluss? Mir sind bisher nur Geräte untergekommen mit einer fest eingebauten Stab- oder Wurfantenne...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 11:44 
Ich kann gut auf DAB+ verzichten. Diese Technik braucht ehrlich gesagt kein Mensch. Es ist nur eine weitere Verschwendung der Rundfunkgebühren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 12:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:02
Beiträge: 15374
Wohnort: Esslingen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Absolut falsches denken. In Esslingen hast du eine breite UKW Vielfalt, aber es gibt Regionen, da ist DAB+ ein echter Mehrwert. Selbst für mich, ist DAB+ absolut wundervoll. Fahr mal bei Oberesslingen die Steige nach Aichwald hoch und hör sunshine live auf 102,1. Da hast Du so viele Störungen von FM4 via Österreich, dass es ein Horror ist.

Du darfst nicht immer von Dir auf andere schließen.

Im übrigen, bei mir siehts aktuell so aus:
- Onkyo A/V Receiver mit DAB+ Modul
- Radiowecker - Pure Sensia mit DAB+
- Autoradio Pure Highway DAB+ Adapter
- Tragbares DAB+ Radio von Phillips


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 12:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 21:49
Beiträge: 5653
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ich bekomme hier kaum einen Sender rein via UKW (Stahlbeton usw) aber dafür 47 Dab+ Sender .....

_________________
Bild

Deine Infoseite und Community für DAB+ - Das Radio der Zukunft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 20:23 
andy hat geschrieben:
Ich bekomme hier kaum einen Sender rein via UKW (Stahlbeton usw) aber dafür 47 Dab+ Sender .....


Gut, es mag vielleicht Gebiete geben in denen eine hohe Anzahl an Sendern zu empfangen ist, aber man fragt sich ja sicher mal: Wozu braucht man denn so viele Sender?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 20:26 
Wegen dieser Sendervielfalt höre ich ja auch UKW. Dann möchte ich noch hinzufügen, dass ich kein sunshine live höre.
Nun zum Thema DAB+: Es gibt mehr Argumente gegen Dab+. Bisher sind für diese Technik mehrere Millionen Euro investiert worden und trotzdem findet diese Technik kaum Nutzer.
Einer der Hauptgründe:
Der Preis der Geräte !

Der Vorgänger DAB ist gescheitert und so wird es auch beim Nachfolger sein.
Weiter möchte ich mich hierzu nicht äußern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2012, 20:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:02
Beiträge: 15374
Wohnort: Esslingen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Die Umsatzzahlen liegen im Rahmen des erwarteten und Geräte gibt es aktuell ab 40,00€, das finde ich voll okay.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2012, 15:27 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 21:49
Beiträge: 5653
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Beni74 hat geschrieben:
Nun zum Thema DAB+: Es gibt mehr Argumente gegen Dab+. Bisher sind für diese Technik mehrere Millionen Euro investiert worden und trotzdem findet diese Technik kaum Nutzer.
Einer der Hauptgründe:
Der Preis der Geräte !

Was sagst du dann zu DVB-T?
Da würde Millionen reingesteckt aber kaum welche nutzen es. Genauso sind die kleinen Empfänger schweine teuer. Da sind Dab+ Geräte billiger.
Man bekomm Empfänger um 30 €. UKW sind auch nicht viel billiger, wenn man nicht gerade billig UKW Empfänger kauft

_________________
Bild

Deine Infoseite und Community für DAB+ - Das Radio der Zukunft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2012, 18:27 
andy hat geschrieben:
Beni74 hat geschrieben:
Nun zum Thema DAB+: Es gibt mehr Argumente gegen Dab+. Bisher sind für diese Technik mehrere Millionen Euro investiert worden und trotzdem findet diese Technik kaum Nutzer.
Einer der Hauptgründe:
Der Preis der Geräte !

Was sagst du dann zu DVB-T?
Da würde Millionen reingesteckt aber kaum welche nutzen es. Genauso sind die kleinen Empfänger schweine teuer. Da sind Dab+ Geräte billiger.
Man bekomm Empfänger um 30 €. UKW sind auch nicht viel billiger, wenn man nicht gerade billig UKW Empfänger kauft

Von DVB-T halte ich genauso wenig wie von DAB+. Kaum Senderauswahl und schlechte Bildqualität. Von UKW Radios hat bestimmt jeder mehrere Exemplare in seinem Haus. Deshalb kann man sie preislich nicht unterscheiden. In den meisten Autos z.B sind auch noch UKW Empfänger.

Dann noch was: Was meinst du mit: DAB+ Geräte sind billiger als DVB-T Geräte?
1. Stimmt das nicht, da ich bereits für weniger als 20 Euro DVB-T Receiver im Handel gesehen habe. Außerdem hat jeder Flachbildschirm einen solchen Tuner. und
2. Radio ist nicht gleich TV !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 19. Dez 2014, 04:37 
Also Dab+ ist doch auf jeden Fall ein Mehrwert! Ich weiß zum Beispiel in Mecklenburg Vorpommern will ein Regional Kabelanbieter auf Rügen den 5C ins Kabelnetz bringen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Dez 2014, 00:27 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Sep 2014, 22:13
Beiträge: 260
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ich wäre absolut dafür

ich habe einen Terratec Noxon DAB+ Stick
Ein Sangean DAB54 Mobilradio
ein Dual DAB Car 4
und Ein Pure Elite One

Zu DAB+: DAB+ hat sich mittlerweile ganz gut durchgesetzt, ist in vielen gebieten Empfangbar und bietet auch in der SBahn aussetzerfreien Radiogenuß, was mit UKW in der S-Bahn kaum klappt. DAB Alt blubbert allerdings auf eweiten Strecken unerträglich, während die DAB+ Sender hier oft sehr stabil empfangbar sind. Man sollte überlegen, die Abwärtskompatibilität zu den wenigen existierenden DAB Alt geräten zu kappen und auch die Öffentlichen auf DAB+ zu switchen - es ist WESENTLICH stabiler empfangbar !!!

Damit sich dab endgültig durchsetzt muß DAB+ aber überall Emofangbar sein.

Es gibt regionen, da bekommst du nur 1 oder 2 ukw sender, und die immer wieder verrauscht, aber: du KRIEGST UKW Empfang! Praktisch überall! Das zählt für den Verbraucher: Bei dab+ hast du mindestens 32 Sender rauschfrei, aber WENN mal ein Funkloch ist, DANN ist stille. Ok, autoradios schalten dann automatisch auf ukw um, aber na,ja, mit Pause und nicht unbedingt auf denselben Sender...

DAB+ ist gut gediehen und Funktioniert und HAT sich bereits durchgesetzt! Klar, viele Leute haben noch alte UKW radios. Aber die gehen auch irgendwann in 10-15 Jahren kaputt.

Sollte man ernsthaft in Erwägung ziehen, UKW Jemals abzuschalten, sollte man sich endlich aufraffen und nur noch den Verkauf von Hybrigdgeräten UKW/DAB/DAB+ erlauben und reine UKW Tuner als Neugeräte verbieten. Auch autohersteller sollten gezwungen werden, DAB+ serienmäßig einzubauen.

So lange noch massig von diversen kaffeeröstern veraltete UKW Brüllwürfel vertickt werden, wird das mit der UKW Abschaltung nix. Auch, so lange DAB+ nicht lückenlos empfangbar ist, wird es nix mit dem UKW shutdown

Simulcast ist antürlich ein kosten-und stromfresser

Aber die Abschaltung BITTE NICHT SO BESCHEUERT durch führen wie bei DVB-T:

Ich resümiere noch mal. (Als spoiler, ist ein Fullquote eines meiner älteren posts im minidiscforum)
[spoiler]
Wir erinnern uns an DVB-T: Damals hieß es: Mobilempfang mit Stummelantenne überall: Und zwar die Öffentlichen und die privaten. Ach, was wäre das schön gewesen: Keine Kabelgebühren mehr, keine komplizierte und anfällige Koaxverkabelung, keine Sat-Schüssel aufm Dach für die 8-10 wichtigsten Sender reichts, nur wer speziellere Wünsche hat, muß noch Kabel oder Sat installieren. Pustekuchen.

Ich hatte damals 2004 für 1300€ men Medion Notebook mit integriertem DVB-T-tuner gekauft. Erste enttäuschung: Der tuner war nicht fest verbaut sondern über eine pcmcia-karte realisiert,die links blöd rausstand und die man bei anderer Nutzung besser rausnahm (sonst hätte da die hand aufgelegen und den tunerteil evtl. abgebrochen.) Zweites problem: Kein dvb-t-empfang. und imanalogmodus war bild und ton beschissen (philips-chip, grabraun-matschfaben, dumpfer und dünner ton (keine mitten)). Auch der radiomodus war klanglich beschissen.

Aber ja, kein Problem, noch sind ja die füllsender nicht wieder an, also keine panik, der Ausbau nluft ja noch. aso einen 7" seg dvb-t gekauft in der Hoffnugn auf die zukunft und einen usb-dvbt-stick.
Und was ist?
Zuerst sprangen die Privaten ab mangels zuschauer (wie auch, wenn kein Empfang a ist? >:-<
Wenn ich mit dem SEG aufm berg ging, ging es. Bei uns untm im Remstal dagegen war funkstille >:-<

Dann wurden die füllsender bis heute nicht angeworfen. Nachdem die privaten weg waren, haben die öffentlich rechtlichen es für unwirtschaftlcih erachtet und den ausbaugestoppt >:-<

Empfangshardware für das alte dvb-t ohne smartcard gibts mehr als genug. Fast jeder tv hateinen dvb-t- tuner drin, viele dvd-rekorder ebenso. Was fehlt, ist de empfang. Und wo er ist, fehlen die privaten. Nur in Berlin gibt es das volle Paket.

Dann kam rtl auf die saudumme idee, unter ausschluß der öffentlichkeit zu senden: mit Visio.
Man verschlüssele sein signal, nehme einen nicht unterstützten codec (mpeg4) uns sperre so alle existierenden empfangsgeräte aus. dann verkaufe man lediglich zwei stationäre tunertypen für tzeures geld und verlange für den empfang gebühren


Damit nciht genug, muß man noch einen zweiten baum daneben setzen: DVB-H: Ein system, wo fernsehen nur für handies gesendet wird: Der tuzer muß seinem provider geld bezahlen, daß dieser ihm auf dem handy den empfang freischaltet. Es wurde in mieser quali undauflösung (weil ja nur für handies, die können nicht mehr) gesendet. Auf kleine 3" displays. und das gegen geld :(

Es wurde schnell wieder mangels erfolg eingestampft, wie zu erwarten.

dann kamen handies mit dvb-t.
wollte auch keiner, verschwand ebenso sang- und klanglos

Dann begriff rtl, daß es keinen sinn macht, für 4 Zuschauer zu senden und stampfte visio ein. Die receiver wurden eh schon lange nicht mehr gefertigt


Nun beschließen die Rundfunkanstalten, ab 2016 sämtliche bisherige dvb-t-hardware (wovon es wie schon gesagt extrem viel gibt, fast jeder hat de facto mindestens einen empfänger im Haus) unbrauchbar zu machen, indem man wieder den standard ändert:

DVB-T2. Jede soll sich wieder neue geräte kaufen, nur um in HD kucken zu können. Die Privaten haben, kackdumm, wie sie sind, nix dazugelernt. Wollen zwar wieder mit ins boot, aber wieder verschlüsselt. Für jeden Empfänger extra kassieren. Und das für WERBEFINANZIERTES TV >:-<

Und von Mobilempfang mit Stummelantenne wird gar nimmer geredet. Es geht von vornherein nur mit Dachantenne.

Was wird das wohl? Ich kanns euch gleich sagen: Gar nix.

Die Privaten werden mangels erfolg erneut abspringen. In Berlin isses eh eine verschlechterung, da sind die privaten nämlich momentan frei, ab 2016 dann auch verschlüsselt. Die Füllsender, die einen Empfang abseits der Großstädte ermöglichen würden,werden sicher weiterhin ausbleiben. Hardware gibts eh bislang noch zu wenig für den neuen Murx.
Und full HD mit 5 mbit/sec? >:-< Ist ja nur etwas Besser als Youtube-Pseudo-HD :( Und vmtl. Dann wieder "Nur" spar-HD mit 720p statt 1080i.

Und wenn die privaen dannerneut kneifen, wird die geschichte endgültig unwirtschaftlich und , außer in Berlin und Bayern, wird man dann überall den Sendebetrieb einstellen. Und wieder nutzlosen e-schrott generiert.

Dann Prost.[/spoiler]

Was auch nicht optimal ist, ist: die verwendung von 72kbit/sec AAC+: SBR ist nicht das beste. dann lieber 96 kbit/sec standard-aac
Den meisten Menschen wird die Quali aber wohl reichen, zumal UKW dank Optimod und co. sowie mp2-komprimiertem Quellmaterial mittlerweile auch nicht unbedingt besser klingt...

Internetradio mag den besseren Klang haben, ist aber keine Altermnative..
Wenn alle gleichzeitig streams aufrufen, ist daß Netz tot.

Wer weiß, wann man dann DVB-T2 abschaltet um die Frequenzen erneut für den Mobilfunk zu mißbrauchen...

Fazit: DAB+ im kabel wäre gut, da die Industrie leider nicht gewillt ist, reine DVB-C-Radio-Receiver anzubieten, die sich vernünftig ohne tv bedienen lassen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz EU-DSGVO

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de