Unitymedia Helpdesk Forum

Das Unitymedia Forum - VON KUNDEN FÜR KUNDEN
Unitymedia Helpdesk Unitymedia Helpdesk besuchen
Vodafone-Kabel-Forum Vodafone-Kabel-Forum
Unitymedia-Forum Unitymedia-Forum
Aktuelle Zeit: Sa 21. Okt 2017, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 837 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49 ... 56  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:09 
Offline
Unitymedia Fan
Unitymedia Fan

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 13:21
Beiträge: 1304
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
NorbertK66 hat geschrieben:
Nicoco hat geschrieben:
Und wenn der Sender von UM freiwillig eingespeist werden würde, hätte man den nicht erst zur Analogabschaltung digital eingespeist, wo das Netz generell sehr voll ist.
Mit anderen Worten - du weißt nicht, ob NPO wirklich zahlt. Außerdem ergibt deine Aussage hier keinerlei Sinn. Dass NPO2 erst zur Analogabschaltung digital eingespeist wurde, spricht eigentlich eher gegen eine Zahlung der Niederländer als dafür. Wer bislang NPO2 im Kabel sehen wollte, guckte den Sender analog (wie es bei den Kunden der Primacom heute noch in Sachen SRF1, SRF2, ORF1 und ORF2V der Fall ist). Mit der Analogabschaltung entfiel diese Möglichkeit, weswegen man das Programm schließlich digital angeboten hat. Davor war dies ganz einfach nicht erforderlich.


Es wohnen auch viele Niederländer im deutschen Grenzgebiet zu den Niederlanden, so dass die NPO sicherlich auch von daher ein Interesse an der Einspeisung hat. Zu analogen Zeiten ist die NPO vor Gericht gegangen, nachdem die LfM ihr das Vorrangprivileg entzogen hatte. Und nach dem niederländischen Mediengesetz mediawet ist es u.a. auch Aufgabe der NPO, Medienangebot vom inländischen Mediendienst an das Ausland bereitzustellen (Artikel 2.2, Absatz 2e.) und das Verbreiten von Medienangebot für Niederländischsprachige im Ausland (Artikel 2.2, Absatz 2k.).

http://wetten.overheid.nl/BWBR0025028/2017-02-01


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:13 
Offline
Einsteiger/in
Einsteiger/in

Registriert: Mi 2. Apr 2014, 13:23
Beiträge: 43
Geschlecht:
Bundesland: Baden-Württemberg
Nicoco hat geschrieben:
Glaube es oder glaube es nicht.
Andersrum, wie willst du es denn begründen, dass UM NPO 2 kostenlos einspeist. Tradition? Sicherlich nicht.
Dann bring doch endlich mal ein stichhaltiges Argument, weshalb NPO2 für die Einspeisung ins UM-Kabel bereit sein sollte, Geld auszugeben. Es wird höchstwahrscheinlich als grenzüberschreitendes Programm eingespeist.

Und erklär' uns bei dieser Gelegenheit auch, wieso du dich als zahlender UM-Kunde so diebisch über die Abschaltung von ARD alpha freust. Sinkt die Kabelgebühr dadurch, oder wird durch diese Abschaltung ein neues Programm eingespeist, auf das du schon lange wartest, aber wegen ARD alpha immer verzichten musstest?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:16 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Di 26. Mai 2015, 10:38
Beiträge: 449
Wohnort: Schermbeck
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
NorbertK66 hat geschrieben:
Dass NPO2 erst zur Analogabschaltung digital eingespeist wurde, spricht eigentlich eher gegen eine Zahlung der Niederländer als dafür.


Eben nicht. Man wollte sich die Kosten für eine parallele Einspeisung sparen und da analog nun wegfällt kommt er halt digital...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:28 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Di 26. Mai 2015, 10:38
Beiträge: 449
Wohnort: Schermbeck
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
NorbertK66 hat geschrieben:
Nicoco hat geschrieben:
Und erklär' uns bei dieser Gelegenheit auch, wieso du dich als zahlender UM-Kunde so diebisch über die Abschaltung von ARD alpha freust. Sinkt die Kabelgebühr dadurch, oder wird durch diese Abschaltung ein neues Programm eingespeist, auf das du schon lange wartest, aber wegen ARD alpha immer verzichten musstest?


1. "Freue" ich mich nicht über die Abschaltung.
2. Ich sehe das ganze einfach neutral. Auf der einen Seite haben wir sie ÖR die sagen, ihr könnt die Sender gratis von Sat beziehen und gut ist. Warum sollen wir doppelt bezahlen.
Auf der anderen Seite haben wir UM die sich sagen, jeder andere Free-TV Sender bezahlt bei uns auch Gebühren, die zu 90% auch gratis von Sat zugeführt werden können, warum die ÖR nicht? Was erlaubt ihnen das? Zu Mal UM die Kapazitäten im Kabel nicht zu verschenken hat. Trotz Analogabschaltung ist die Kapazität begrenzt und mit allen nicht ÖR-Sendern verdient UM.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:46 
Offline
Einsteiger/in
Einsteiger/in

Registriert: Mi 2. Apr 2014, 13:23
Beiträge: 43
Geschlecht:
Bundesland: Baden-Württemberg
Nicoco hat geschrieben:
mit allen nicht ÖR-Sendern verdient UM.
Und was ist mit den Kabelgebühren, die der Endkunde zu bezahlen hat? Wieso schaffen es kleine Netzbetreiber, die öffentlich-rechtlichen Programme unverändert einzuspeisen, obwohl sie von den Programmveranstaltern (auch den privaten) keinerlei Entgelte erhalten? :10:
CKA82 hat geschrieben:
Und nach dem niederländischen Mediengesetz mediawet ist es u.a. auch Aufgabe der NPO, Medienangebot vom inländischen Mediendienst an das Ausland bereitzustellen (Artikel 2.2, Absatz 2e.) und das Verbreiten von Medienangebot für Niederländischsprachige im Ausland (Artikel 2.2, Absatz 2k.).

http://wetten.overheid.nl/BWBR0025028/2017-02-01
Dafür wurde ja BVN ins Leben gerufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:57 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Di 26. Mai 2015, 10:38
Beiträge: 449
Wohnort: Schermbeck
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
NorbertK66 hat geschrieben:
Dafür wurde ja BVN ins Leben gerufen.


Für den das böse Unternehmen UM sogar Geld ausgegeben hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:01 
Offline
Unitymedia Fan
Unitymedia Fan

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 13:21
Beiträge: 1304
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
NorbertK66 hat geschrieben:
Nicoco hat geschrieben:
mit allen nicht ÖR-Sendern verdient UM.
Und was ist mit den Kabelgebühren, die der Endkunde zu bezahlen hat? Wieso schaffen es kleine Netzbetreiber, die öffentlich-rechtlichen Programme unverändert einzuspeisen, obwohl sie von den Programmveranstaltern (auch den privaten) keinerlei Entgelte erhalten? :10:
CKA82 hat geschrieben:
Und nach dem niederländischen Mediengesetz mediawet ist es u.a. auch Aufgabe der NPO, Medienangebot vom inländischen Mediendienst an das Ausland bereitzustellen (Artikel 2.2, Absatz 2e.) und das Verbreiten von Medienangebot für Niederländischsprachige im Ausland (Artikel 2.2, Absatz 2k.).

http://wetten.overheid.nl/BWBR0025028/2017-02-01
Dafür wurde ja BVN ins Leben gerufen.


Die Gesetzesformulierung schließt aber auch nicht aus, dass diese Versorgung, z.B. in der grenznahen Region nicht auch auf andere Weise, also z.B. auch durch die Verbreitung von NPO2 passieren kann. Aufgrund der Formulierung ist da Interpretationsspielraum möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:09 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:28
Beiträge: 521
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Geschlecht:
DerSarde hat geschrieben:
[..]Gleiches gilt für ARD-alpha, der hat einen Versorgungsauftrag für Bayern, also muss er in den bayerischen Orten ins Kabelnetz eingespeist werden, und zwar unabhängig davon, welcher Netzbetreiber dahintersteht.
Und was den "nötigen" Vertrag angeht: Vodafone hat von einem Gericht wegen ARD-alpha gerade deswegen schon mal eine auf den Deckel bekommen. Laut dem Urteil muss Vodafone den Sender ohne Vertrag und unentgeltlich im bayerischen Kabelnetz einspeisen...
... weclhes Urteil meinst du? Ich kenne nur den Beschluss des VGH München AZ. 7 CE 15.1741. Da geht es nur um die analoge Verbreitung von ARD-Alpha.
Vodafone war aufgrund der Umbennung von BR alpha auf ARD alpha der Ansicht, das Programme wäre damit ein Gemeinschaftsprogramm der ARD. Daraus schloss man bei Vodafone, man bräuchte des Programm nicht mehr analog ins Kabel einzuspeisen. Vodafone hatte daher in Folge analog ausgespeist (digital war es weiterhin weiterhin verfügbar). Der BR sah das anders und klagte.
Der VGH München hatte in seinem Urteil festgestellt, dass Vodafone die Einspeisung des Programm aufgrund früherer Verträge nicht beenden darf. Es sei Vodafone zumutbar das Programm auch unentgeltlich weiterhin einzuspeisen. Im Absatz 21 des Beschlusse heisst es- Zitat
Zitat:
[..]
aa) Das Verwaltungsgericht hat im Ergebnis - weil das Unterbleiben der Einspeisung und Weiterverbreitung des Fernsehprogramms bis zum Endkunden nicht mehr rückgängig gemacht werden kann und aufgrund des Verhaltens der Antragsgegnerin und der Beigeladenen eine unmittelbar bevorstehende Beendigung der Einspeisung zu befürchten war - auch im Rahmen der von ihm vorgenommenen Interessenabwägung die Interessen der Beigeladenen und der Antragsgegnerin angemessen berücksichtigt. Die gerichtliche Entscheidung im Eilverfahren nimmt die Hauptsache nicht in unzulässiger Weise vorweg, weil der Beigeladenen durch die weitere Einspeisung des Fernsehprogramms und der Antragsgegnerin durch die Anordnung zur Durchsetzung dieser Verpflichtung kein irreparabler Schaden entsteht. Im Übrigen bleibt offen, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe die Beigeladene den von ihr begehrten - und gegebenenfalls noch nachträglich zu realisierenden - Anspruch auf angemessene Vergütung für diese Leistung gegenüber dem Antragsteller geltend machen kann.
... es wurde nicht beschlossen, ARD alpha grundsätzlich ohne Vertrag und für den BR unentgeltlich einzuspeisen.

Für Unitymedia hat dieses Urteil keinerlei Bedeutung, da ARD alpha afaik nie analog eingespeist wurde ...

_________________
Kanalbelegung digitales Kabelfernsehen (Unitymedia) Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:25 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Do 18. Feb 2016, 19:56
Beiträge: 414
Geschlecht:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Nicht böse gemeint, aber das Thema heißt ''potenziellen neuen Sender''. Irgendwie drehen wir uns alle im Kreis. Selbstverständlich hat jeder seine Meinung zu äußern und zu schreiben. Das verstehe ich. Ich selbst verstehe von diesen ganzen Kuddel Muddel gar nix, aber lese es gerne und möchte es auch verstehen und lernen, aber im Grunde bin ich auch der Meinung, das wir als Kabelkunden, alle Sender zustehen müssten, deswegen interessiert mich auch nicht diese dumme Prozedur im Hintergrund mit Verträgen, Politik, Geld und Co. Ich möchte einfach alle Sender, die uns zustehen sehen, egal ob SD oder HD.

Jetzt zum Thema zurückzukehren. Mir ist auch aufgefallen, das in letzter Zeit mehr neue SD Sender aufgeschaltet wurden als HD Sender. Ok, es geht wieder ums Geld und eine SD Einspeisung ist günstiger als eine HD Einspeisung, oder? Der Change Day am 29.08 ist zwar gut, aber wieder das meiste nur SD (OK, HD Versionen hat ja nicht jeder Sender wie beispielweise RTL Plus, Welt der Wunder oder Co.) Ich hoffe noch bis auf Ende des Jahres mindestens mit MDR HD, Tagesschau 24 HD, ZDF Info HD, Sportdigital HD, Sat.1 Emotion HD. Diese genannten sind ein MUSS.

Wünschenswert wären dann noch Eurosport 2 HD, RBB HD, ARD Alpha (soll zurückkommen), GEO TV HD, ZEE One HD, HSE 24 Extra HD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:30 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:07
Beiträge: 3689
Wohnort: Netz Aalen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Pay-HD Sender sollen wohl im letzten Quartal folgen

_________________
Bild
Senderbelegungen, Netzknoten, Gebiete


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:34 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:28
Beiträge: 521
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Geschlecht:
NorbertK66 hat geschrieben:
Nicoco hat geschrieben:
Glaube es oder glaube es nicht.
Andersrum, wie willst du es denn begründen, dass UM NPO 2 kostenlos einspeist. Tradition? Sicherlich nicht.
Dann bring doch endlich mal ein stichhaltiges Argument, weshalb NPO2 für die Einspeisung ins UM-Kabel bereit sein sollte, Geld auszugeben. Es wird höchstwahrscheinlich als grenzüberschreitendes Programm eingespeist.

Und erklär' uns bei dieser Gelegenheit auch, wieso du dich als zahlender UM-Kunde so diebisch über die Abschaltung von ARD alpha freust. Sinkt die Kabelgebühr dadurch, oder wird durch diese Abschaltung ein neues Programm eingespeist, auf das du schon lange wartest, aber wegen ARD alpha immer verzichten musstest?
... Unitymedia ist in NRW nicht verpflichtet grenzüberschreitende Programme einzuspeisen. Wenn NPO2 kein Geld für die Einspeisung zahlen würde, würde das Programm auch nicht FtA und das sogar landesweit verbreitet werden.
Das Verbreitungsgebiet wurde deutlich ausgeweitet, was natürlich auch mit den Kosten zu tun hat. Die analoge Einspeisung kostet etwas mehr als das fünffache der digitalen Einspeisung.

Bei BVN sieht die Sache anders aus. Hier zahlt der Sender keine Einspeiseentgelte, weshalb das Programm auch nur im Rahmen des Bonus-Paktes zu sehen ist.
Das Bonus-Paket wurde geschaffen, weil Unitymedia (damals noch unter dem Namen ish in NRW aktiv) bei einigen FtA-Programmen auf die Berechnung von Einspeiseentgelt verzichtet hatte und daraufhin von der Bundesnetzagentur einen auf den Deckel bekommen hatte (siehe z.B. Großspender will Free-TV-Ausstrahlung von "Bibel TV" retten).

Natürlich könnte man auch ARD alpha im Rahmen des Bonuspaktes einspeisen. Da das Programm keinen staatlichen Programmauftrag für NRW hat, wäre eine Verschlüsselung rechtlich möglich. Allerdings erfordert eine Verschlüsselung die Zustimmung des Programmveranstalters.
Die (temporäre) Verschiebung von ARD alpha in Bonus-Paket wäre eine Kompromisslösung, womit gut 1,6 Mio von Unitymedia versorgte TV-Haushalte das Programm weiterhin sehen könnten.
Der BR ist da aber nicht kompromissbereit. Also wird das Programm komplett ausgespeist ...

_________________
Kanalbelegung digitales Kabelfernsehen (Unitymedia) Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 18:16 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Di 14. Jan 2014, 15:09
Beiträge: 232
Geschlecht: männlich
Bundesland: Hessen
Blue7 hat geschrieben:
NorbertK66 hat geschrieben:
Es gibt auch kein Anrecht auf niederländische Programme in NRW. Trotzdem wird NPO2 dort eingespeist, obwohl in allen UM-Netzen auch BVN angeboten wird. Und es gibt auch kein Anrecht auf unverschlüsselte Programme in niederländischer Sprache.

Der Unterschied ist nur, dass NPO2 für die Einspeisung zahlt und wie chris sagt. Solange Platz ist und ein Sender zahlt darf eine Einspeisung nicht untersagt werden.

Wenn das so wäre dann müsste Unitymedia auch Silverline HD einspeisen.Denke die wollen auch bezahlen dafür,aber UM sagt,da schaun nur "10 Leute" interessiert zu,also besteht kein Interesse und wir werden ihn nicht einspeisen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 18:32 
Online
Kabelfreak
Kabelfreak

Registriert: So 22. Mai 2011, 22:19
Beiträge: 2466
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Wenn Sliverline HD ein FreeTV-Sender wäre und die Einspeisung bezahlen würde, dann müsste UM den Sender auch einspeisen. Bei PayTV ist aber alles anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 18:38 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Di 14. Jan 2014, 15:09
Beiträge: 232
Geschlecht: männlich
Bundesland: Hessen
Dragon hat geschrieben:
Wenn Sliverline HD ein FreeTV-Sender wäre und die Einspeisung bezahlen würde, dann müsste UM den Sender auch einspeisen. Bei PayTV ist aber alles anders.

Das ist leider das schlimme,das somit UM ihren Kunden vorschreibt was sie im PayTV-Bereich schauen dürfen und was nicht und dafür sollen sie dann zahlen.
Aber die ganzen Diskussionen sind eh egal.....die machen sowieso das was sie wollen,siehe SAT1Emotion HD(wir feiern das nunmehr 3. Jahr der Einspeiseankündigung).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 19:01 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Mai 2012, 14:58
Beiträge: 556
Wohnort: Hilden
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
mischobo hat geschrieben:
NorbertK66 hat geschrieben:
Nicoco hat geschrieben:
Glaube es oder glaube es nicht.
Andersrum, wie willst du es denn begründen, dass UM NPO 2 kostenlos einspeist. Tradition? Sicherlich nicht.
Dann bring doch endlich mal ein stichhaltiges Argument, weshalb NPO2 für die Einspeisung ins UM-Kabel bereit sein sollte, Geld auszugeben. Es wird höchstwahrscheinlich als grenzüberschreitendes Programm eingespeist.

Und erklär' uns bei dieser Gelegenheit auch, wieso du dich als zahlender UM-Kunde so diebisch über die Abschaltung von ARD alpha freust. Sinkt die Kabelgebühr dadurch, oder wird durch diese Abschaltung ein neues Programm eingespeist, auf das du schon lange wartest, aber wegen ARD alpha immer verzichten musstest?
... Unitymedia ist in NRW nicht verpflichtet grenzüberschreitende Programme einzuspeisen. Wenn NPO2 kein Geld für die Einspeisung zahlen würde, würde das Programm auch nicht FtA und das sogar landesweit verbreitet werden.
Das Verbreitungsgebiet wurde deutlich ausgeweitet, was natürlich auch mit den Kosten zu tun hat. Die analoge Einspeisung kostet etwas mehr als das fünffache der digitalen Einspeisung.

Bei BVN sieht die Sache anders aus. Hier zahlt der Sender keine Einspeiseentgelte, weshalb das Programm auch nur im Rahmen des Bonus-Paktes zu sehen ist.
Das Bonus-Paket wurde geschaffen, weil Unitymedia (damals noch unter dem Namen ish in NRW aktiv) bei einigen FtA-Programmen auf die Berechnung von Einspeiseentgelt verzichtet hatte und daraufhin von der Bundesnetzagentur einen auf den Deckel bekommen hatte (siehe z.B. Großspender will Free-TV-Ausstrahlung von "Bibel TV" retten).

Natürlich könnte man auch ARD alpha im Rahmen des Bonuspaktes einspeisen. Da das Programm keinen staatlichen Programmauftrag für NRW hat, wäre eine Verschlüsselung rechtlich möglich. Allerdings erfordert eine Verschlüsselung die Zustimmung des Programmveranstalters.
Die (temporäre) Verschiebung von ARD alpha in Bonus-Paket wäre eine Kompromisslösung, womit gut 1,6 Mio von Unitymedia versorgte TV-Haushalte das Programm weiterhin sehen könnten.
Der BR ist da aber nicht kompromissbereit. Also wird das Programm komplett ausgespeist ...
ARD alpha und Bonus-Paket? Und Du glaubst, der Otto-Normalo bucht, wegen ARD alpha, Pay-TV?! Ich glaube es nicht.

_________________
Gruß Kabel Digifreak

Samsung UE-B7090 40Zoll mit BD-F 7500+32 Zoll mit BD-C 6800/ UE-ES7090 55 Zoll+ 1TB mit BD-F 7500

HUMAX PR Fox-C

AC Classic

UM NRW Digital TV Allstars+HD Option+Italien


Zuletzt geändert von Kabel Digifreak am So 13. Aug 2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 837 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49 ... 56  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de